(t)-Girl Diana

Transsexualität – Tagebuch einer transsexuellen Frau

Wenn Worte das Herz in tausend Teile zerschneiden

Und wenn ihr redet
Wessen Geist ist eurer vielen Worte Inhalt?
Wart ihr jemals an dem Abgrund zwischen Herz und dem Verstand?
Könnt ihr sagen: Ich erlerne mich?
Eure schreckliche Einfältigkeit
Zu glauben was man euch erzählt:
Natürlichkeit und Selbstbestimmung
Aber bitte nur im Rahmen des Systems dieser Gesellschaft
(Lacrimosa – Fassade 1. Satz)

Heute im Pub kurz vor Torschluss begann meine Sitznachbarin sich darüber auszulassen, dass ihr Ex “plötzlich” eine Geschlechtsumwandlung anstrebt und dass er den Kindern sagte, dass er nun als Frau leben will. Sinngemäss sagte sie: “so öppis machsch doch eifach nöd”.

Nein Dumpfbacke, sowas macht man nicht einfach so, man tut es wenn man ein Leben lang durch die Hölle gegangen ist, sich ein Leben lang verleugnen musste und irgendwann diese Lüge einfach nicht mehr erträgt. Das und vieles mehr hätte ich ihr gerne gesagt, anstelle dessen habe ich fluchtartig mein Zeug zusammengepackt und bin mit meinem blutenden Herz nachhause gelaufen.

Es erstaunt mich immer wieder, wie wenig Verstand und Einfühlungsvermögen gewisse Mitmenschen haben. Und es wird mir wieder einmal klar, dass ich von dieser Welt kein Verständnis erwarten kann.

Wie dumm und ignorant und gefühlslos muss man sein, um allen Ernstes zu glauben, dass jemand so einen schweren Weg einschlägt auf dem er so einen hohen Preis zahlt und so ziemlich alles verliert was einem lieb sein kann, nur aus einer spontanen Sonntagslaune heraus?

Ich habe diese Welt noch nie verstanden und bin schon immer verzweifelt gewesen über die Oberflächlichkeit meiner Spezies, aber in so Momenten bin ich einfach nur noch traurig, verzweifelt und ratlos.


 

13 Reaktionen zu “Wenn Worte das Herz in tausend Teile zerschneiden”

  1. Clarissa

    Leider begreifen die Leute nicht das es kein spiel ist was man als T-girl da treibt. eine freundin hat es mal schön gesagt (sie ist nebenbei ein Bio-Girl): “wenn ich mir nur vorstelle wie schlimm es sein muss so ein leben führen zu müssen mit alle den Lügen und der Verzweiflung , dreht sich mir der Margen um und ich bekomm schon Depris”
    Ich glaub die meisten Menschen würden keine 5 min . in unserer situation überstehen geschweige den jahre. und dass tröstet mich doch sehr das ich weiss dass ich viel stärker und lebenswillliger bin als diese ganzen Dummschwätzer die nicht mal eine Minute sich die Frage “warum” stellen. Und es ist eh so dass die meisten nicht denken bevor sie reden, so ist leider die Welt.

  2. Diana

    das hat schon was, es dürfte nur wenige Menschen geben, die so einen Schritt wagen und dann auch durchstehen würden.

    grad diese Woche fragte jemand in die Runde, was unsere letzte mutige Tat war. Ich antwortete dann: “Mein Geschlechtswechsel, soviel Mut habe ich noch nie im Leben gebraucht”.

    deshalb können wir auch stolz auf uns sein, T-Girls sind definitiv die tapfersten Kriegerinnen ;-)

  3. Juliet

    Ich glaube, einige Menschen verwechseln auch die Begriffe.
    Kleine Anekdote:
    Hab nem Kumpel erzählt, dass ich mich mit TS beschäftige ( schon öfter mal was von gehört, aber nie was Genaues) und er meinte, er hätte nichts gegen diese Leute, solange sie ihn Ruhe lassen. *Narf* Hab ihn dann gefragt, ob es sein kann, dass er das gerade mit Transvestiten verwechselt und hab’s ein bischen erklärt.

  4. Diana

    es verblüfft doch immer wieder, mit wieviel Vorurteilen und wirren Vorstellungen die Menschen vollgestopft sind. So Leute vergessen, dass wir alle schliesslich nur kleine Menschlein sind die sich nach nichts mehr sehnen als geliebt zu werden.

  5. Juliet

    Du sagst es.
    Aber das war auch die Ausnahme, alle anderen haben positiv/neutral reagiert und auch einfach mal Fragen gestellt.
    Ich bin jedenfalls froh, dass ich mich getraut habe, mich da etwas näher mit zu befassen (Auslöser war ein Fernseh-Bericht) und hab dadurch schon einige nette Kontakte geknüpft, Menschen, die ich sonst vermutlich nie kennengelernt hätte.

  6. Diana

    das kann ich glücklicherweise bestätigen, vorallem im persönlichen Umfeld erlebt man als T-Girl sehr viel Akzeptanz und sogar oft Respekt. Schmerzhaft sind meistens nur Leute, die sich nie mit dem Thema beschäftigt haben.

  7. Juliet

    Das ist leider bei vielen Dingen so, es gibt immer wieder Leute, die das Maul aufreissen, obwohl sie keinen blassen Schimmer haben.

  8. Diana

    das ist der grosse Nachteil, wenn der Mund auch ohne Beteiligung des Hirns reden kann….. ein biologisches Phänomen ;-)

  9. Juliet

    So wie mit Hühnern, die nach dem Schlachten noch weiterlaufen…makaber, ich weiss ;-)

  10. Diana

    ja so ähnlich, nur leben sie noch und können so mehr Schaden anrichten als geköpfte Hühner ;-)

  11. Juliet

    Zudem sind Hühner auch noch nützlich, sie halten den Rasen kurz, liefern Eier und schmecken tun sie auch ;-)
    Aber im Ernst…die Menschheit kann von den Tieren lernen, denn das, was Menschen sich gegenseitig antun, würden Tiere niemals machen.

  12. Diana

    deshalb sage ich seit langem: Der Mensch ist und bleibt das dümmste Tier

  13. Juliet

    Dem ist nichts weiter zuzufügen ;-)

Einen Kommentar schreiben

Please copy the string 99MS1m to the field below:



Copyright © 2017 by: (t)-Girl Diana • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.