(t)-Girl Diana

Transsexualität – Tagebuch einer transsexuellen Frau

Unerwartetes am Umzugstag

Der heutige Umzugstag fängt ja sehr speziell an. Erste Überraschung, mein Internet läuft bisher noch :-)

Nächste Überraschung, der Monat hat gewechselt. Das wär ansonsten nicht so spektakulär, aber gestern wollte ich noch Östrogene bestellen und die Zahlungsfirma verweigerte die Transaktion, weil ich das Monatslimit von 250 Dollar überschritten hatte. Naja ich hab ja vor einer Woche neue Testo-Blocker bestellt und die sind schweineteuer. Ich habs dann nach Mitternacht nochmal vergeblich probiert und machte mir schon arge Sorgen, was bei denen unter einem Monat zu verstehen ist, gehts nach Kalender oder gilt sozusagen eine 30 Tage Frist. Dann wär ich nämlich in ca 2 Wochen in ein Hormonloch gestürzt, was mich gestern schon ziemlich zermürbte. Aber siehe da, ein letzter verzweifelter Versuch heut morgern und meine Bestellung ist durchgeflutscht :-)

Unerfreulicher ist die nächste Überraschung, ich kann kaum noch laufen, meine linke Ferse tut weh wie blöd wenn ich drauf stehe. Ich muss also im Balett-Stil rumlaufen. Nun bereue ich, dass ich alle Pumps eingepackt hab. Das hätt zwar doof ausgesehen, mit Pumps zu zügeln, aber das laufen wär deutlich besser gegangen. Nun lauf ich halt auf unsichtbaren Pumps, sieht auch nicht viel intelligenter aus. Mist und sowas an einem Umzugstag, ich hasse Murphy und sein idiotisches Gesetz.

Apropos Murphys Gesetz, noch ne Überraschung gabs, der Kaffee ist alle. Und sowas heute, ich fass es nicht.

Na denn, ich leg mal los, muss jetzt noch TV, Computer, Lampen und so Zeugs demontieren, entkabeln und verpacken, um 13:30 gehts dann los mit dem Umzug. Noch 6 Stunden und noch einiges zu tun, also los Mädel, heute wird nicht mehr getrödelt…..


 

Einen Kommentar schreiben

Please copy the string 7k4RAh to the field below:



Copyright © 2018 by: (t)-Girl Diana • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.