(t)-Girl Diana

Transsexualität – Tagebuch einer transsexuellen Frau

5. Transosophisches Naturgesetz: Die Welt ist von Männern gebaut

Diese Welt wird von Männern für Männer gebaut. Deshalb werden beispielsweise Risse im Asphalt mit weichem Gummizeug gefüllt. Auf so ne Idee kommen nur Jungs, die versinken ja nicht mit Pumps-Absätzen knietief in dieser Gummimasse. Ist mir gestern quer durch Zürich mehrmals passiert und es hat meinen Gang definitiv nicht graziler gemacht.


 

13 Reaktionen zu “5. Transosophisches Naturgesetz: Die Welt ist von Männern gebaut”

  1. Juliet

    Und wer um Himmels Willen hat das Kopfsteinpflaster erfunden?! Lass mich raten…ein Mann?
    Macht sich prima, wenn Du unbedingt Deine Pumps zerlegen willst..( allerdings auch ein guter Grund, sich ein paar Neue zuzulegen ;-) )

  2. Diana

    es muss ein Mann gewesen sein, daran gibt es keine Zweifel :-)

  3. Juliet

    Bin ich auch von überzeugt, hab jedenfalls noch nie nen Mädel im Strassenbau gesehen ;-)

  4. Diana

    es wird schon Mädels im Strassenbau geben, aber die haben sicher auch schon Absätze getragen und wissen deshalb, dass man auf so Böden auf die Rübe fällt

  5. Juliet

    Dann starte ich mal nen Aufruf ” Mehr Mädels auf den Bau für vernünftige Strassen”
    Ist ja zum Glück nicht mehr ganz so schwierig, als Mädel nen “Männerberuf” zu lernen, vor 10 Jahren sah das noch anders aus…wollten mich nicht haben als Malerin…naja, andere Story.

  6. Diana

    klingt gut, oder wir reanimieren die 80er Jahre, damals wurden so Pflastersteine noch herausgerissen und irgendwohin geworfen :-)

  7. Juliet

    hehe, ist heute auch nicht so viel anderes, jetzt sind’s halt Gullideckel ;-)
    Die Mode der 80er ist ja auch wieder da…

  8. Diana

    zum Glück, vorallem die kurzen Röcke und Pumps waren überfällig :-)

  9. Juliet

    Obwohl ich da mal denke, dass DAS nie ganz aus der Mode verschwinden wird ;-)
    Aber ich bin eh nicht so ein “fashion-victim”, ich zieh das an, was mir gefällt.

  10. Diana

    ich auch und mir gefallen halt grad Jupes und Pumps. Ok Minis trag ich nicht, bin ja schon zarte 42 Jahre alt, da passt etwas länger eindeutig besser. Aber ob’s Mode ist oder nicht, aus meinen Jupes, Kleidern und Pumps holt mich kein Trend ;-)

  11. Juliet

    Und mich kriegt keiner aus meinen Hüftjeans und Trägertops ;-)
    Für Röcke und Kleider fehlen mir meist die Gelegenheiten- auf Arbeit isses zu unpraktisch

  12. Diana

    Ich arbeite eben sitzend am Compi, da kann ich sogar 10cm Pumps tragen ohne dass mir die Füsse abfallen. Das geniesse ich echt an diesem Job. Ich hab auch keinen Kundenkontakt, sitz einfach mit meinen Programmier-Jungs in einem Raum und alle hacken auf der Tastatur rum. Da bin ich recht frei was die Kleidung anbelangt.

  13. Juliet

    Ich bin im Einzelhandel, heisst, wir packen auch Ware, das macht sich in Hose dann doch besser (und so mancher Rock wäre vermutlich kürzer als der Arbeitskittel, sieht dann aus, als hätte man nix drunter ;-) )

Einen Kommentar schreiben

Please copy the string I7WEkh to the field below:



Copyright © 2018 by: (t)-Girl Diana • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.