(t)-Girl Diana

Transsexualität – Tagebuch einer transsexuellen Frau

Östrogene aus Thailand – hurra ich bin versorgt

Es brauchte gar nicht soviel Recherche um in Thailand eine relativ seriöse Online-Apotheke zu finden, in der ich meine Diane-35 bestellen konnte.

An dieser Stelle vielleicht kurz eine Erklärung zu den Hormonen. Diane-35 ist eine Anti-Baby-Pille und die Cypestra-35 die ich von meiner Ärztin bekommen habe ist sozusagern das Nachfolgeprodukt mit identischen Inhaltsstoffen. Wir T-Girls nehmen in der Regel Antibabypillen, weil diese voll sind mit synthetischen Östrogenen (Estradiol). Diese führen bei entsprechender Dosierung zu einer Verweiblichung des Körpers und schlussendlich auch zu einem Brustwachstum, was wir T-Girls natürlich über alles schätzen.

Jedenfalls ist nun meine Bestellung unterwegs und falls das Zeugs nicht am Zoll abgefangen wird, kann ich bald meine hormonellen Sorgen begraben.


 

4 Reaktionen zu “Östrogene aus Thailand – hurra ich bin versorgt”

  1. nadja

    hallo,

    vorerst möchte ich Dir zu Deiner unheimlich informativen und prima aufbereiteten site gratulieren!

    bin in einer änlichen situation wie Du. hier in wien, muss ich auf die offizielle freigabe der hormone noch warten. und was eben für diese freigabe weiters benötigt wird ist dieser alltagstest. eine ziemliche absurdität, zumal Du als ein teil(erkennbarer) mann Deine alltägliches leben(job/familie etc) als frau fürhren sollst/(musst). ich will als frau leben, aber ich möchte keinen sozialen selbstmord begehen und nach meiner metamorphose, um zukünftig unauffällig als frau leben zu können, die stadt verlassen müssen. wie dem auch sei, habe ich mich nach dem am AKH wien durchgeführten risikoscreening( welches keine auffälligkeiten zu tage brachte) und einem intensiven studium bezüglich der hormonersatztherapie zur vorläufigen selbstmedikation entschieden. da diane 35(bei uns in österreich diane mite) sowie androcur als quasi standard für uns transmädls gilt habe ich mir diese medis besorgt. seit rund einer wochen nehme ich nun die präparate in der vorgeschriebenen dosierung. 1x pro tag diane mite sowie 1x adnrocur 50mg. allerdings bin ich bezüglich der dosierung der diane mite, ob den nun eine mikropille pro tag wirklich ausreichend ist, ziemlich verunsichert. wie hoch dosiert wendest Du die diane 35 an um einen entsprechenden feminisierenden effekt zu erreichen?

    danke im voraus
    LG
    Nadja aus wien

  2. Diana

    Hallo Nadja

    Als Erstes muss ich Dir dringend empfehlen, die Dosierung mit einem Arzt abzusprechen. Auch wenn Du nichts verschrieben bekommst, sollte es doch möglich sein, Dich zu warnen, falls Du zu hoch dosierst.

    Ich habe mit einer Diane-35 begonnen, mehr würde ich am Anfang nicht empfehlen, einerseits sollst Du Dich rantasten um zu sehen ob Nebenwirkungen spürbar sind, anderseits bringt es nichts höher zu dosieren, weil der Körper noch keine Östrogen-Rezeptoren hat, die müssen erst entwickelt werden.

    Mehr zu meiner persönlichen Hormonverschreibung findest Du hier:
    http://diana.tgirl.ch/funf-monate-hormontherapie
    Aber nimm das bitte nicht als Richtwert, meine persönliche Dosierung ist ein subjektiver Entscheid, dessen Risiko ich selbstverantwortlich eingehe.

    Ich dosiere die Diane momentan sehr hoch, werde aber voraussichtlich bald wieder auf 2 pro Tag reduzieren.

    Und noch was zum Schluss, hab Geduld, die wirst Du brauchen, Du wirst zwar schon schnell etwas spüren aber es wird lange gehen bis man auch etwas sieht. Aber die Geduld lohnt sich ;-)

    Take care….. Diana

  3. Moni

    hallo Diana !

    wie heißt den die apotheke wo du deine medikamente herbekommen hast ?

    lg Moni

  4. Diana

    @Moni
    Die gibt es mittlerweile nicht mehr. Aber ich empfehle unterdessen sowieso allen, sich an einen Arzt zu wenden, Selbstversorgung ist und bleibt ein Spiel mit dem Feuer!

Einen Kommentar schreiben

Please copy the string J2I17I to the field below:



Copyright © 2017 by: (t)-Girl Diana • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.