(t)-Girl Diana

Transsexualität – Tagebuch einer transsexuellen Frau

Ohne meine Tochter?

Du brauchst jetzt nichts zu sagen
Brauchst mich nicht zu lieben
Ich habe Hoffnung für uns beide
Denn am Ende stehen wir zwei

Meine Hoffnung soll mich leiten
Durch die Tage ohne Dich
Und die Liebe soll mich tragen
Wenn der Schmerz die Hoffnung bricht.

(Lacrimosa – Am Ende stehn wir zwei)

Nun scheint das Worst-Case-Szenario eingetreten zu sein und auch der letzte, höchste Preis für meine Selbstverwirklichung wird eingefordert. Meine Tochter, die ich über alles liebe, will nicht mehr zu mir kommen. Vom ersten Tag an wusste ich, dass das passieren kann, dass es vermutlich sogar passieren wird. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt – einmal mehr vergebens.

Es ist für eine Zwölfjährige einfach zuviel, wenn ihr Vater so einen Weg einschlägt. Ich verstehe, dass sie damit überfordert ist und ich akzeptiere, dass sie vorläufig auf Distanz geht.

Aber für mich ist das der tiefste Fall meines Lebens und alles was bleibt ist die Hoffnung, dass sie irgendwann ihren weiblichen Vater zu akzeptieren lernt. Vielleicht passiert das schon bald, vielleicht dauert es Jahre…. ich werde auf sie warten.

My baby she left me, my baby she’s gone.
My sweet little angel has spread her wings and flown.
Can’t think of a reason for going on.
From this day I will play the blues.

She said it was over, this time it’s the end.
Bad luck and trouble gonna be my only friend.
I still can’t believe it, after all we’ve been through.
Everyday I will play the blues.

Everybody knows what the blues is all about.
It’s a pain you can’t live with.
It’s a woman you can’t live without.
She came from Chicago.
She read me the news.
In the headlines was a story of the blues.

They say a broken heart can always mend.
Time is the healer and sadness will end.
But I’ve done so much crying, when will I laugh again?
Till that day I will play the blues.

Everybody knows what the blues is all about.
It’s a pain you can’t live with.
It’s a woman you can’t live without.
Could have cried me a river
when they told me the news.
On that day was a story of the blues.

(Gary Moore – Story of the Blues)


 

4 Reaktionen zu “Ohne meine Tochter?”

  1. Clarissa

    ich kannst gut verstehen was warscheinlich in dir jetzt vor sich geht. ich muss die tage meiner kleinen schwester klar machen das ihr toller grosser Bruder eigentlich schon immer ihr grosss schwester ist und war. naja ich hoffe wirklich das die kliene es versteht und mich nicht “alleine” stehen lässt.
    Aber ich glaub deine Tochter wird es irgendwan realisieren das es nichts ist wo man sich für schämmen sollte sondern stolz auf ihre “Väterin” sein darf. Und in ihrem alter ist dass eigene Leben schon schwer, also würde ich sagen Piano Piano, Kidds sind wie die Liebe ein wankelmütiges Wesen. aber zum glück waren Emotionen schon immer ein sehr stärkes Band was manchmal gedehnt wird aber in den aller seltensten Fällen zerreizt.

  2. Diana

    Danke für Deine Worte, ich gebe die Hoffnung auch nicht auf, dass wir irgendwann wieder zueinander finden. Nächstes Wochenende besucht sie mich mit ihrer Mutter, vielleicht geschieht ja ein Wunder und sie bleibt dann doch hier. Aber ich darf mir da keine Illusionen machen, es wird extrem schwer für sie einen Umgang mit ihrer “Väterin” zu finden.

    Dir wünsche ich viel Glück mit Deiner Schwester, ich vermute mal, dass es eher erträglich ist, wenn der Bruder zur Schwester wird, als wenn der Vater zur Väterin wird. Ich drück Dir beide Daumen.

  3. Clarissa

    Naja bei mir und meiner Schwester ist das eher so dass ich einen Papastatus hab, ich bin schlieslich 19 jahre älter und hab mich immer mit um sie gekümmert. Das einzige Glück was ich auf meiner Seite hab ist dass sie noch ziehmlich jung und unvoreingenommen ist. Aber die Angst sitzt einem doch im Nacken und macht einen fertig.
    Naja Montagabend weis ich wie sie reagiert, ich hoffe wirklich dass es gut aus geht.
    und danke fürs Daumen drücken, brauch ich echt, der teufel ist bekanntermassen ein eichhörnchen. Und was ihr so von ihrem Vater eingetrichtert wurde will ich garnicht wissen.

  4. Diana

    Heut ist Montagabend und ich denk an Dich, es wird wohl fürs Erste einen ziemlichen Sturm geben. Aber sie wird sicher irgendwann an ihrer neuen grossen Schwester ihre Freude haben ;-)

Einen Kommentar schreiben

Please copy the string ccWo8U to the field below:



Copyright © 2018 by: (t)-Girl Diana • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.