(t)-Girl Diana

Transsexualität – Tagebuch einer transsexuellen Frau

Ich werde Dich immer lieben

Über ein Jahr ist es her, seit sich unsere Wege trennten. Ich dachte, ich würde es überwinden, würde auch den grössten Verlust meines Lebens irgendwann verkraften – könnte irgendwann vergessen, wie tief und allumfassend unsere Liebe war. Ich redete mir ein, dass ich irgendwann aufhören würde Dich zu lieben.

Aber es sind Tage wie diese, an denen ich mir eingestehen muss, dass meine Liebe nicht enden will, nie enden wird. Es sind solche Tage, an denen ich scheinbar ohne äusseren Grund zu weinen anfange und nicht mehr aufhören kann zu weinen, und traure um den Verlust meines höchsten Glücks.

Es sind Tränen wie diese, die wie Säure diese Worte in mein Herz ätzen:
I will always love you

Fassungslos blicke ich zurück, sehe nebenverhangen Deine Gestalt, höre Dein Lachen, spüre Deine Wärme, lasse mich erschüttern durch diese Liebe die alles zu übersteigen schien. Fassungslos sehe ich, wie diese Bilder zerbröckeln und in tausend Splitter zerspringen, von denen jeder sich in meine Seele gräbt. Bilder, die immer wieder aus dem Nichts auftauchen, um immer wieder erneut vor meinen Augen zu zerspringen.

Alles hat ein Ende – fast alles – nur die Tränen meiner Sehnsucht scheinen unerschöpflich. Ich wünsche Dir so sehr, dass Du Dein Glück findest, dass dein Weg Dich dahin führt, wo Deine Seele hingehört. Und wenn diese Tränen alles sind was mir von Dir bleibt, dann will ich wenigstens diese lieben – bis ans Ende aller Zeit.

If I should stay,
I would only be in your way.
So I’ll go, but I know
I’ll think of you ev’ry step of the way.

And I will always love you.
I will always love you.
You, my darling you. Hmm.

Bittersweet memories
that is all I’m taking with me.
So, goodbye. Please, don’t cry.
We both know I’m not what you, you need.

And I will always love you.
I will always love you.

I hope life treats you kind
And I hope you have all you’ve dreamed of.
And I wish to you, joy and happiness.
But above all this, I wish you love.

And I will always love you.
I will always love you.
I will always love you.
I will always love you.
I will always love you.
I, I will always love you.

You, darling, I love you.
Ooh, I’ll always, I’ll always love you.

(Whitney Houston – I will always love you)


 

28 Reaktionen zu “Ich werde Dich immer lieben”

  1. Juliet

    Ach Süsse..ich würd Dir so gern etwas tröstendes schreiben, aber mir fehlen irgendwie die Worte und ich bin auch nicht sicher, ob es in der Gefühlslage, in der Du Dich gerade befindest, überhaupt die richtigen Worte gibt..
    Fühl Dich einfach mal in den Arm genommen..

  2. Diana

    danke Schätzchen, mehr kannst Du auch nicht tun, aber das alleine ist ein grosser Trost ;-)

  3. Juliet

    Naja..ne Spur besser wäre vielleicht, wenn das jemand real tun würde..ich hoffe, dass es Dír heute ein bischen besser geht.

  4. Diana

    bin noch nicht ganz wach und weiss deshalb noch nicht wie’s mir geht, bin noch ziemlich gaga. Es war jedenfalls ein höllisches Weekend, ich lag zwei Tage lang nonstop auf dem Sofa rum und konnte mich einfach nicht mehr von diesen Gefühlen lösen. Ich kann es einfach nicht fassen, dass ich nach einem verfluchten Jahr immer noch so an ihr hänge. Man könnte meinen, diese Gefühle würden irgendwann abnehmen, in diesem Fall passiert das Gegenteil, es wird von Monat zu Monat schlimmer :-(

  5. Nessie

    Wirklich “los werden” kann man so etwas glaube ich erst, wenn man naiv genug ist, sich neu zu verlieben..

    Wenn man es schafft, nochmal bedingungslos zu Lieben – dann schafft man es gleichzeitig, “die andere” los zu lassen.

    Irgendwann kommt der Moment, in dem man bereit für eine neue Liebe ist – du merkst schon selbst, wenn es soweit ist!
    Bis dahin: Viel Kraft!

  6. Diana

    auf der einen Seite denke ich auch, dass sich mein Herz erst lösen wird, wenn es ein neues Plätzchen gefunden hat an dem es sich einkuscheln kann…… anderseits denke ich, dass mich der Teufel holen soll, wenn ich nochmal jemanden so sehr lieben sollte…… ich kann also wählen zwischen Hölle und Verdammnis, na dann werd ich die Kraft die Du mir wünschst brauchen, danke :-)

  7. Nessie

    Hey, ich hab NICHT gesagt, dass du die WAHL hast – die Liebe beschließt selber wann sie zuschlägt und bei wem – und sie fragt nicht vorher nach.

    Glaub mir, ich hab da Erfahrung mit!

  8. Diana

    ich hab auch nicht gesagt, Du hättest das gesagt, das war meine Schlussfolgerung, wenn auch nur zynisch gemeint. Nein die Wahl habe ich wirklich nur insofern, als dass ich mich der Liebe verweigern kann und ob ich das tun sollte und will, ist mir eben nicht mehr klar

  9. Juliet

    Ganz verweigern ist wahrscheinlich nicht machbar, denke ich und solltest Du auch nicht tun.
    Du kannst Dich eine Weile zurückziehen, aber irgendwann auch wieder rauskommen.

  10. Nessie

    Dich ganz zu verweigern käme denke ich dem kompletten Verzicht aufs leben gleich –
    Das ist zu sehr Teil eines jeden Menschen als dass du beschließen könntest dich “nie wieder zu verlieben!”.. Du könntest jetzt erwidern, dass die Wahrscheinlichkeit, dass du einen Menschen findest, der dich so liebt wie du bist schon mal generell deutlich geringer ist als bei normalen Menschen.. jepp, stimmt.
    Aber das heißt nicht, dass es diesen Menschen nicht gibt..

  11. Diana

    @Juliet: eine Weile zurückziehen klingt gut, fürs Erste mal so 50 Jahre

    @Nessie: Danke, dass Du Deine Gedanken mit mir teilst…….. 1. das Verlieben kann man nicht verhindern, aber es bleibt einem überlassen, ob man sich darauf einlässt. Ich will nicht sagen, dass ich das tun will oder dass das richtig ist, ich bin mir nur sehr unsicher, ob ich wieder einen erneuten Totalverlust produzieren will…….. 2. Hier beisst sich bei mir grad die Schlange in den Schwanz. Schon sie zu verlieren ist der emotionale Super-GAU und ich finde einfach nichts um darauf zu hoffen, dass ich diesem Menschen begegne, der mich so liebt wie ich bin. Schach-Matt

  12. Juliet

    Das ist ja das gemeine an der ganzen Sache, man hat keine Garantie, dass der nächste Versuch gut geht. Aber auf der anderen Seite..wenn Du ein gutes Gefühl hast und es dennoch nicht probierst, wirst Du es nicht erfahren.
    Ich hätte wohl auch Angst, erneut enttäuscht zu werden….nimm Dir die Zeit, um das hier zu verdauen, ich weiss der Spruch “Die Zeit heilt alle Wunden” klingt abgedroschen, aber die Zeit kann sie zumindest erstmal lindern.
    Gib die Hoffnung nicht auf.

  13. Diana

    momentan wär’s mir lieber, wenn ich’s nicht erfahre, aber das sollte man nicht überbewerten, ich werd schon irgendwann wieder blöd genug sein um mich darauf einzulassen. Weisste, es ist weniger das enttäuscht sein, sie hat ja nichts falsch gemacht, es ist ganz einfach der globale Totalverlust, der so schmerzt und diese exzessive Form von Schmerz brauch ich eigentlich nicht wirklich

  14. Juliet

    Das glaub ich, dass Dir momentan nicht danach ist, das wird wohl auch noch ne Weile brauchen.
    Diese Art von Schmerz braucht keiner, blöd ist halt nur, dass man da so gar nichts gegen tun kann.

  15. Diana

    ausser eben Enthaltsamkeit und zwangshafte Gleichgültigkeit….. leider konnte ich beides bisher nicht lernen

  16. Juliet

    Ist beides auch nicht unbedingt erstrebenswert, auch wenn Dir das gerade anders erscheint.

  17. Diana

    es mag nicht erstrebenswert sein, aber es schützt einem vor zuviel Gefühlen und davon hab ich definitiv viel zu viel

  18. Juliet

    Das nennt man Selbstschutz und ist so einer Situation völlig normal und ok, man muss nur aufpassen, dass man nicht irgendwann komplett dicht macht.

  19. Diana

    was spricht dagegen? wenn’s dicht ist, regnet es auch nicht rein, ich stell mir das irgendwie gemütlich vor

  20. Juliet

    Ich hab doch nicht vom Hausdach gesprochen….aber Recht haste trotzdem.

  21. Diana

    klar hab ich Recht, wir T-Girls wurden genau dazu in diese Welt entsandt, damit endlich mal jemand immer Recht hat :o)

  22. Juliet

    Jaja..wie war das noch mit “Paragraph 1″….;-)

  23. Diana

    genau so ist es ;-)

  24. Juliet

    Hab ich befürchtet…

  25. Diana

    Schliesslich hat Gott aus Adams Hälfte eine Frau gezimmert, deshalb sind beide allein unvollständig, nur T-Girls vereinen wieder beide Seiten in sich, wir sind also vollkommene Wesen. Ok wir haben keine Flügel, aber dafür können wir auf hohen Absätzen laufen….. darüber will ich schon lang einen Artikel machen, eine Schöpfungsgeschichte über die Entstehung von Transidenten :-)

  26. Juliet

    Sowas ähnliches habe ich mal in einem Forum im Profil einer Transfrau gesehen, sie schrieb “Mein Körper ist Mann, meine Seele Frau, also bin ich ein vollkommenes Geschöpf”.

  27. Diana

    hat ja irgendwie schon was ;-) ich werde demnächst mal was darüber schreiben, ist eine spannende Sache, mit transidenten Augen in der Bibel zu lesen ;-)

  28. Juliet

    Und ich bin schon gespannt wie ein Flitzebogen ;-)

Einen Kommentar schreiben

Please copy the string cm44A5 to the field below:



Copyright © 2018 by: (t)-Girl Diana • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.