(t)-Girl Diana

Transsexualität – Tagebuch einer transsexuellen Frau

Freiheit für Schuhe – Pumps reloaded

Ach wie lange haben wir auf diesen Moment gewartet, ich und meine Pumps. Ok die Füsse sehen das anders, die haben sich vor diesem Tag gefürchtet. Aber ich und meine Lieblings-Pumps waren heute hocherfreut, denn heute gings zum ersten Mal wieder in anständigen Schuhen auswärts. Was für ein berauschendes Gefühl, endlich wieder diese niedlichen halb-hochhakigen Dinger zu tragen, verziert mit Feinstrumpfhosen, die entgegen dieser Din70 Dingern im Oma-Stil endlich den Frühling einleuten. Das Leben zeigt sich wieder von seiner lieblichen Seite – seid herzlich willkommen, oh Ihr Quähler aller Füsse, oh Ihr Glücksbringer der holden Weiblichkeit.

Man mag mich für verrückt erklären und man mag auch recht damit haben, aber ich hab echt monatelang darauf gewartet – nein gelauert darauf – bis ich endlich wieder meine geliebten Pumps tragen kann. Nicht, dass die beabsatzten Stiefel nicht auch schön wären, aber nichts macht den weiblichen Fuss zierlicher und das ganze Weib damit weiblicher, wie diese so wohlgeformten Pumps. Die letzten Tage haben sie jeden Morgen nervös im Schuhgestell rumgeklappert und ich brauchte alle Kraft um mich dagegen zu wehren, sie endlich wieder zu tragen. Aber heute war alle Vernunft hinfällig und ich stöckelte endlich wieder mit Pumps und den dazu passenden Feinstrumpfhosen gen Pub.

Ok das mit den Strumpfhosen war mal wieder eine Misere für sich. Drei dieser Mistdinger zog ich an, um festzustellen, dass sie entweder heimtückisch hinter dem Bein eine Laufmasche versteckten oder etwas weniger versteckt an den Seiten Rapsmuster von Stiefeln trugen. Aber die vierte Strumpfhose passte dann doch, zwar nicht wie gewünscht schwarz sondern braun, aber nach drei Fehlschlägen werden wir Mädels überraschend nachsichtig.

Was folgte war ein Abend im Pub wie er im Buche steht. Ein keckes Mädel in endlich wieder anständigen Klamotten und ein Rudel netter Leute, die mich so behandelten, wie eine Lady eben behandelt werden möchte. Ach ich liebe dieses Pub und ich liebe diese Leute dort, und diese Schuhe, und diesen Jupe und überhaupt liebe ich die ganze Welt………….. mehr als das liebe ich aber mein Juliettchen, das ich heute einmal mehr vermisste……… und auf die ich mich freue wie doof, weil ich heute in zwei Wochen in ihren Armen liegen werde.

Eins ist klar, wer die richtigen Schuhe hat und vom richtigen Mädel geliebt wird, ist einfach vom Glück gesegnet – ach wie schön, dass ich dazu gehöre :-)


 

13 Reaktionen zu “Freiheit für Schuhe – Pumps reloaded”

  1. Svenja-and-the-City

    Wow, Baby. Tolle Beine und wir haben den gleichen Rock. Meiner ist von S.Oliver und ich trag ihn total gerne. Den Winter über hatte ich den im Büro mit Overknee Stiefeln an.
    Gut siehst du aus!

  2. Diana

    Danke Süsse :-) Du hast denselben Rock? Ich sags ja, wir müssen echt mal zusammen durch Köln ziehen. Ich war über den Winter mit Stiefeln unterwegs, zwar auch schöne Dinger, aber so Pumps sehen halt einfach Klasse aus, machen die Beine soooooooo lang und vorallem fühlt es sich beim Laufen einfach besser an. Heut bin ich so zur Arbeit und wenn der Frühling kein Scheiss macht, werden die Stiefel jetzt in ne Ruhephase kommen. Ist echt seltsam, aber ich hab die Pumps ja sowas von vermisst. Obwohl die gar nicht hoch sind, grad ideal zum bequem laufen, aber es fühlt sich einfach ultra-weiblich an und ich gefall mir gleich einiges besser so :-)

  3. Juliet

    Hey Ihr zwei Süssen, das bringt mich auf eine Idee..ich hab auch so einen Rock und Diana und ich haben eh schon ausgemacht, dass wir unbedingt mal im Partnerlook ausgehen müssen- aber wenn Dianchen mal länger als ein Wochenende hier ist, dann besuchen wir Dich Svenja und machen einen auf Girlsgang ;-)

  4. Diana

    Guuuuuute Idee Schätzchen, wir machen im sexy Schottenlook ganz Kiel irre :-)

    ey ich hab gelernt, Juliet hat mich klugscheissernderweise darauf aufmerksam gemacht, dass Köln und Kiel nicht dasselbe ist. Ich kann da nix dafür, für mich als Schweizerin ist das alles dasselbe. Für mich gibts nur Bremen und der ganze verdammte Rest :o)

  5. Juliet

    Naja, die Schweiz ist ja auch sooo lütt, da kann man sich gar nicht verfahren…
    Was willste denn dauernd in Bremen, ich wohne in Delmenhorst ;-P

  6. Diana

    Schatzi, ich weiss, dass Du in Delmenhorst wohnst und das ist in der Nähe von Bremen, ich wollte nur diskret sein, aber Du versaust wieder alles und nun werden die Männer in den schwarzen Mänteln wieder hinter uns her sein und machen die Matrix kaputt *jammer*

  7. Juliet

    Besser sie machen die Matrix kaputt, als ich Deine kostbaren Blogwände ;-p
    Und wenn die frech werden, kriegen sie halt Kloppe..kennst mich ja ;-)

    Und nu jammer nicht *trostknuddel*

  8. Diana

    ja auf jeden Fall, es reicht schon wenn Du hier alles putt machst :-)

  9. Chrisi

    Pumps ja, Strümpfe nein, die habe ich gestern gleich mal Ersatzlos gestrichen. Denn bei 20 Grad kann man die getrost weglassen. Nun gut, die weißen Winterbeine habe ich unter dem wadenlangem Leinenrock versteckt, aber ansonsten war schon mal Frühling angesagt.

  10. Diana

    mir gefallen bestrumpfte Beine halt sehr, deshalb geniesse ich die Zeit, in der man sie noch tragen kann, sie machen das Bein so glatt und schön. Vorallem so Feinstrumpfhosen geben dem Bein so einen Glanz, das gefällt mir sehr :-)

  11. Chrisi

    Ja ja, alles richtig was Du schreibst, aber Strumpfhosen…. brrrrr, lieber Strümpfe. Aber ich hatte ja noch einen Grund, warum ich auf Strümpfe verzichtet habe, ich war zu Fußpflege, und da ist es einfach bequemer, wenn ich nur die Stiefel ausziehen muss.

  12. Juliet

    Manchmal kommt es auch auf die Klamotte an, es gibt Kleider und Röcke, da sehen Strümpfe- in welcher Form auch immer- einfach nicht aus.
    Und zu manchen sieht es halt besser aus mit.
    Aber mit Strümpfen fühle ich mich doch etwas angezogener, was vielleicht daran liegt, dass ich einfach zu selten Röcke trage.

  13. Diana

    @Chrisi: man liest oft, dass Mädels Abneigung gegen Strumpfhosen haben, aber ich find sie bequem, es ist nur eine Frage der richtigen Grösse, damit sie an Ort bleiben und doch nicht einengen….. aber klar, Strümpfe sind auch was Reizvolles *zuckersüsslächelt*

    @Juliet: ja das mit dem Angezogenfühlen hat schon was und es sieht auch angezogener aus. Vorallem Blickdichte wirken alles andere als nackt, obwohl sie genausoviel zeigen. Was mir bei so Strumpfgeschichten so gefällt ist, dass sie das Bein so schön glänzend machen, es sieht schon fast übermenschlich edel aus und das gefällt mir, vorallem wenn ich etwas lady-like rumstöckle :-)

Einen Kommentar schreiben

Please copy the string s83MJ3 to the field below:



Copyright © 2018 by: (t)-Girl Diana • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.