(t)-Girl Diana

Transsexualität – Tagebuch einer transsexuellen Frau

Erfreuliches, Liebendes und Göttliches

Momentan bin ich wieder quietschvergnügt und das hat verschiedene Gründe…….

Heute Nachmittag hätte ich meinen monatlichen Termin in der psycho-sozialen Abteilung des Zürcher Universitätsspitals gehabt. Und ich bin schon seit Tagen aufgeregt deswegen, weil die mich betreuende Ärztin in Aussicht stellte, dass sie den nächsten gemeinsamen Termin mit dem Oberarzt abmachen würde. Dieser Termin soll vorallem dem dienen, dass wir besprechen, wie oder wann es mit meiner GaOp losgeht. Die Chirurgen haben in der Regel mindestens drei Monate Wartefristen und dementsprechend möchte ich natürlich so bald wie möglich die Anmeldung machen lassen. Heute morgen bekam ich ein Telefon von meiner Ärztin die mir sagte, sie müsse den heutigen Termin leider absagen, aber dafür hätte sie den Termin mit dem Oberarzt. Wir treffen uns am 10. Mai um “die Op-Anmeldung zu besprechen”. Natürlich heisst das noch nix, vielleicht besprechen wir, dass die Anmeldung erst im Herbst erfolgt. Aber ich habe Grund zur Hoffnung, dass es schneller geht. Man hat signalisiert, dass in dieser Fristenfrage auch berücksichtigt wird, dass ich seit Jahren therapeutisch behandelt werde und mein eigener Therapeut meine Diagnose bestätigt hat. Falls also alles gut läuft, könnte es im Spätsommer oder Frühherbst soweit sein :-)

Apropos Spätsommer, Juliet und ich haben unsere Sommerferien geplant, sie wird voraussichtlich die dritte Augustwoche zu mir kommen und wir haben neun Tage für uns :-) Ich freu mich wie doof, so lange am Stück können wir uns sonst nie sehen, das wird unsere erste ganze Woche, die wir aneinanderkleben können :-) Und weil die Götter mit uns sind, ist dieser Termin grad mehrfach gut gefallen. Mein Stammpub hat im Sommer immer Sommerpause (Sauerei sowas *schmoll*) und es öffnet ausgerechnet in dieser Woche. Ich kann mein Schatzi also mal dahin schleppen und sie kann ein paar meiner FreundInnen kennenlernen. Aber das Verrückteste habe ich erst grad vorhin entdeckt. Voraussichtlich wird sie am Freitag dem 13. August hier ankommen. Der Freitag der 13. ist für uns Gruselfans schon ein Festtag für sich, aber das Irre ist, dass der 13. August das Sommerfest der Göttin Diana ist. Ist das nicht verrückt? Juliet geht zu ihrer Diana in die Ferien, genau am Tag von Dianas Sommerfest. Na wenn das nicht genug Gründe zum feinern sind :-)

Apropos Juliet, nach zwei Monaten Wartezeit und etwa hundert Stunden Telefonieren ist’s nächste Woche wieder soweit, in 6 Tagen und 4 Stunden resp. am Donnerstag um 17 Uhr steh ich bei Juliet am Bahnhof und wir können uns endlich wieder umärmeln. Ich werd bis Dienstag morgen früh bei ihr bleiben, somit haben wir vier ganze Tage und fünf Abende Zeit, um all die Küsse und Streicheleinheiten nachzuholen, die wir in den letzten acht Wochen vermisst haben. Wir sind beide schon völlig aus dem Häuschen und freuen uns wie kleine Kinder auf Weihnachten :-) Juliets Mama wird uns dann am Samstag mit ihrem Mann besuchen, ich lern also meine Schwiegermama kennen, so cool :-)

Apropos Weihnachten, trotz stapelweise Kleiderkatalogen hab ich seit Monaten nix bestellt, nur diese Woche zwei soooooo süsse Jupes und einem BH. Ey das ist ne Leistung, etwas mehr Verwunderung bitte :-) Das eichhörnchenartige Kleidersammeln scheint wirklich erträgliche Masse angenommen zu haben. Und weil Juliet einer der Jupes so gefallen hat, hab ich ihn für sie grad auch bestellt. Wir können also in den Sommerferien im Partnerlook rumstöckeln. Wow das muss ja ein Anblick sein, die gleichen Haare, der gleiche Jupe, ich stell mir das echt prächtig vor. Hmmm, jetzt bin ich plötzlich unsicher, Duuuuu Süsse, wolltest Du eigentlich den hier auf dem Bild da oben oder den hier? *grübel*.

Apropos bestellen, die von mir bestellten Bücher sind endlich unterwegs, ich werd also Anfangs Woche endlich im Besitz meines gedruckten Blogtagebuchs sein. Speziell erfreulich ist das, weil ich Juliet und ihrer Mama an Ostern je ein Buch mitschleppen kann :-)

Apropos Blog, unser frischgeschlüpftes, gemeinsames Blog, entwickelt sich zu einer spassigen Sache und gesellt sich fröhlich zur Gruppe der Zeitfresser. Juliets Erzählungen und Geschichten lassen erahnen, dass wir Zwei wirklich wesensgleich sind. Beide haben eine lebhafte Fantasie und beide sind völlig verrückt – halt eben ein Duo Infernale :-)


 

8 Reaktionen zu “Erfreuliches, Liebendes und Göttliches”

  1. Morag

    @Diana: Ich freu mich total für Dich, daß es mit der OP nun vorangeht-und drück Dir die Daumen, daß sie bei der Terminvergabe wirklich kulant sind.

    Insgesamt wars wohl ein super Wochenausklang-mit so tollen Nachrichten könnte jedes Wochenende anfangen, oder?

    Das mit der Bestellerei macht mich allerdings schon stutzig-ich schiebs jetzt mal auf den noch fehlenden XXXL-Kleiderschrank – Gute Besserung an dieser Stelle ;-D

  2. Juliet

    Hey Süsse, ne der Rock auf dem Bild ist richtig, boah werden wir ein Blickfang sein ;-)

    @ Morag

    An der Schrankfrage arbeite ich schon, hab vorgestern so ein Rollcontainer-Schränkchen mit sechs Schubladen gekauft, da kann Diana dann ihre Strumpfhosen und Co unterbringen, wenn sie hier ist ;-)

  3. Diana

    @Morag: es dürfte wohl ein Gemisch sein aus der Vernunft, die mir sagt, dass ich eh kein Platz mehr hab (mein dreiflügliger Schrank ist voll) und dem Trost, dass ich bei fast allem was ich finde denke, dass ich sowas Ähnliches eh schon hab. Aber ich hab soeben wieder neue Kataloge bekommen, zwei Kleider sind bereits auf der Liste *dieöhrchenspitzt*

    Was die Op anbelangt, wie gesagt ist das nix sicher, aber ich bin doch einigermassen zuversichtlich. Irgendwie ist es seltsam, die Op selbst hat nicht soooo einen grossen Stellenwert, es ist mehr die Tatsache, dass es der Abschluss dieser Metamorphose ist und die kann ich langsam nicht mehr erwarten.

    @Juliet: also wenn ich mir vorstelle, wie wir zwei Süssen in dem Jupe an der Bar stehen, dann dürfte das vorallem von hinten völlig irre aussehen, von wegen so ähnliche Mähnen, beide schlank, gleicher Jupe…….. und was für ein Drama, wenn sich dann jemand fragt, für wen von uns er sich entscheiden möchte und dann feststellt, dass wir uns bereits für uns entschieden haben *fiesgrinst*……. jau, das Duo Infernale, das passt :o)

  4. Morag

    @Diana: Das heißt, die Jagd ist wieder eröffnet (auf Kleider)…schick :-)

    Um bei Svenjas “Umzug in Frauenland”-Bild zu bleiben: Du siehst die OP als Auspacken der letzten Kartons-dann ist alles an seinem Platz und es kann endgültig Normalität (im Sinne von eben “Abschluß der Metamorphose”) eintreten, oder?

    Das Bild, was Du da von Eurem Bar-Besuch entwirfst, ist sooo klasse-das würde ich gerne sehen-die blöden Gesichter werden nicht mit Gold aufzuwiegen sein *dreckigmitgrins*

    @Juliet: und was machst Du mit den restlichen Kleidern, Jupes, Blusen, Schuhen usw, die sie mitbringen wird? Vielleicht wärs eine Idee, die Nachbarwohnung auch noch anzumieten-das gibt dem Begriff “begehbarer Kleiderschrank” doch eine ganz neue Bedeutung :-D

  5. Juliet

    @Morag

    Naja, da sie ja nur ein Wochenende da ist, dürfte der Platz so reichen und wir liegen ja eh mehr auf der Couch rum als allea andere, da reichen bequeme Klamotten ;-)

    @Schatzi

    Und wie die erst alle gucken werden, wenn wir zwei im kleinen Schwarzen unterwegs sind…;-)

  6. Diana

    @Morag: jaaaahhhhh tztztztz, hab schon wieder Kleider gefunden *irrguckt*……….. begehbarer Kleiderschrank in der Nachbarwohnung? Jajajajaja davon träum ich seit nem Jahr und einen begehbaren Schuhschrank will ich auch, wir müssen da Nachbarn finden mit ner Zweizimmerwohnung :-) ……. das mit der Op ist schon so, das war für mich nie der zentrale Punkt, das Wesentliche ist, dass ich als Ich leben kann, die Op ist sozusagen der krönende Abschluss.

    @Juliet: krieg ich n’begehbaren Kleiderschrank? bitte bitte sag ja *freudigaufdemstuhlhüpft*, ich helf den Nachbarn auch beim Ausziehen, echt kein Problem………… wir zwei im kleinen Schwarzen? Ey da brauchen wir ne Leibwache, die fallen sonst über uns her. Dann ist die Luft so erotikgetränkt, dass die Leute nicht mehr atmen können :o)

  7. samate

    Hallo Diana,

    was ist eine GaOp? Ich wünsche Dir jedenfalls alles alles Gute!!

    samate

  8. Diana

    sorry Samate, hier schleichen sich immer mal wieder Insider-Worte ein….. eine GaOp ist eine geschlechtsangleichende Operation. Details dazu habe ich hier mal beschrieben, aber ich muss vorwarnen, die dort gebotenen Links beinhalten teils heftige Bilder:
    http://diana.tgirl.ch/ja-zur-geschlechtsangleichenden-operation

Einen Kommentar schreiben

Please copy the string ZEhbeX to the field below:



Copyright © 2018 by: (t)-Girl Diana • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.