(t)-Girl Diana

Transsexualität – Tagebuch einer transsexuellen Frau

Eine Rose von meiner Tochter

Meine Tochter kam heute zum zweiten Mal seit dem Outing zu mir ins Wochenende und als ich die Tür öffnete, bin ich fast aus den Schuhen gefallen. Sie stand da und streckte mir eine einzelne rote Rose entgegen.

Es war als ob sie damit die Frau in mir begrüsst und ihre Akzeptanz so ausdrückt. Das war einer der schönsten Momente in meinem Leben, diese Rose würde noch jahrzehntelang an der Wand hängen. Es war das schönste Geschenk, das ich je bekommen habe.


 

Eine Reaktion zu “Eine Rose von meiner Tochter”

  1. Patrick Falow

    Ich bin auf dem Weg,allerdings von Frau zu Mann
    und kann mir vorstellen wie erstaunt und erfreut Du warst,als deine Tochter dir die Rose schenkte.Es war und ist ein Zeichen der Akzeptanz und der Liebe.In unsrer Situation ist es so wichtig daß uns unsere Kinder nicht einfach so aufgeben.Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und hoffe daß Dir Dein Leben gefällt.Ob den Anderen unser Leben gefällt soll doch Nebensache sein.Ich mußte sehr viel lernen,
    darüber daß ich ein Recht über mein Leben habe un darüber bestimme.liebe Grüße von Patrick

Einen Kommentar schreiben

Please copy the string DGvsaJ to the field below:



Copyright © 2017 by: (t)-Girl Diana • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.