(t)-Girl Diana

Transsexualität – Tagebuch einer transsexuellen Frau

Doch a bisserl blond oder was?

Hmmmm, ich sollte mir wirklich überlegen, die Haare zu färben. Das mit dem “blond sein” hat glaubs doch irgendwie was. Zumindest bei mir entdecke ich doch immer mal wieder seeeehr dümmliche Seiten. Soeben hab ich wieder den Vogel abgeschossen.

Vor einigen Wochen wurde mein Online-Banking Programm deaktiviert, weil die Bänkler auf eine webbasierte Lösung umstellten. Im alten Programm war die Vertragsnummer gespeichert, ergo brauchte ich sie nie, ergo wusste ich sie auch nicht mehr. Beim neuen Webzugang sollte ich das dann eingeben, fand es in meinem Saustall Office nix Derartiges und musste mir neue Zugangsdaten liefern lassen. Wie ab und zu mal, war auch da der Grund meines gewollten Zahlungsverkehrs eine Mahnung, die mich netterweise daran erinnerte, dass die Zahlungen mal wieder gemacht werden sollten. Das mit dem Erinnern klappt prima – in der Regel – wenn man Zugangsdaten hat.

Jedenfalls kriegte ich das Zeugs dann, musste gleich zu Beginn ein neues Passwort festlegen und konnte die Zahlungen ausführen. Lang lebe die Technik!

Heute war mal wieder so eine “Erinnerung” die mich ermahnte, nun mal wieder mit Geld um mich zu schmeissen, also ab an den PC, rein ins Web, Passwort eingeben…….. öhm…….. Passwort, ja klar, ich mein, ich hab viele Passwörter, ich benutz für verschiedene Sicherheitsgruppen unterschiedliche Passwörter, bin ja nicht blöd, oder? Oder doch? Scheisspasswort, das kann eigentlich nur eins sein…… ok dann muss es das sein……. na dann bleibt ja nur noch……. F**ck….. Vertrag gesperrt? Hey was heisst hier gesperrt, ich hab nur drei mal das falsche Passwort eingegeben, gebt mir noch zehn Versuche und ich habs, Himmel ich bin blond, habt Dich ein wenig Verständnis.

Stille im Raum……. n’Mädel sitzt staunend vor ihrem Bildschirm, leicht konsterniert, denkt über ihre Haarfarbe nach……..

Hmmmm, irgendwie hat’s schon was. In gewissen Dingen bin ich irgendwie wie Marylin Monroe. Nicht so schön, aber mindestens so dümmlich wie sie in “some like it hot”. Und was das Verrückteste ist, ich lern nix aus so Situationen, ich vergess es einfach irgendwann einfach, weil’s irgendwie egal ist. Wie Akuschrauber, Hubraumstärken und Kochsendungen, einfach unbedeutend, zumindest im Vergleich zu Schuhen.

Wo waren wir? Achja, Zahlungen, blond…… Mist, jetzt gehts wieder drei Tage bis ich die Zahlungen machen kann. Hey falls grad jemand von leShop und Underwear24 mitliest, sagt der Buchhaltung, dass Ihr die Kohle bald kriegt. Vorallem leShop, ich bestell am Mittwoch das Weekend-Futter für Juliet und mich, kommt mir dann ja nicht mit so offene-Rechnungen-Scheiss, wir haben Hunger und brauchen Bier und Baileys!

Irgendwie bin ich echt a bissrl ratlos, sitz hier vor einem Stapel Rechnungen, guck blöd aus der Wäsche und kann irgendwie nicht fassen, dass man sooooo doof sein kann……. ohne Filmvertrag *seufz*


 

22 Reaktionen zu “Doch a bisserl blond oder was?”

  1. Juliet

    Das mit dem Haare färben kannste eigentlich gleich wieder vergessen, Du bist naturblond, da würde auch ein gefaktes brünett nix helfen ;-)

    Kleiner Tipp, leg Dir ein Büchlein zu, in welches Du Deine Passwörter schreibst, dann musst Du Dir nur noh merken, wo Du es hingelegt hast ;-)

  2. Diana

    also bin ich naturblöd? eine Glatze würd da auch nicht helfen?

    Eigentlich hab ich eine Liste der wichtigen, aber die dafür verantwortliche Person hat es versäumt, die da aufzuschreiben – man kann sich einfach auf niemanden mehr verlassen, nicht mal auf sich selbst, verrückte Zweibeiner

  3. Juliet

    Du kannst immerhin behaupten, dass Du da wirklich nix für kannst, Du wurdest so geboren ;-)
    Aha, Du gehörst also zu den Zweibeinern, die sich einen Knoten ins Taschentuch machen, um sich zu erinnern und sich dann nicht mehr erinner, warum sie einen Knoten ins taschentuch gemacht haben? Da hilft nur eins: immer Stift und Block in der Tasche haben, am Schreibtisch, auf dem Wohnzimmertisch, auf der Garderobe, auf dem Nachttischen….

  4. Diana

    na das sag ich wegen meiner Transsexualität auch und kein Schwein glaubt mir das…… “Ungläubiges Pack”, hätte Luther da wohl gesagt

    ne ich gehör zu den Zweibeinerinnen, die vergessen einen Knoten zu machen oder so

    das mit dem Aufschreiben hat mir mein Vater schon vor Jahren gelernt, ich schreib alles auf, führe unzählige Listen, also Zettelchen, die liegen überall rum, einige seit Jahren, aber niemand liest diese idiotischen Zettel, ich glaub das funktioniert bei mir auch nicht

    und jetzt muss ich aufpassen, dass ich die Pouletflügeli nicht vergesse, die im Ofen liegen. Aber Bratzeug ist da genial, es erinnert einem mittels Geruchsübertragung, das klappt fast immer

  5. Juliet

    Mein Backofen ist auch genial, der hat nen Timer und funktioniert auch nur mit Timer, da kann dann wirklich nix verbrennen.

    Schon mal so ein Diktiergerät versucht? Legst es am besten an die Kette, damit es nicht verloren geht…

  6. Diana

    meiner funktioniert zumindest bei mir nach dem Geruchsmeldeprinzip, wenns anfängt verraucht zu stinken, ist das Futter verbrannt, das kann man sich auch gut merken

    ich glaub bei mir nützt alles nix, was nicht wichtig ist, hat einfach keine Priorität und bleibt deshalb liegen. So war ich schon in der Schule. Und meine Tochter ist ebenfalls so. Bei einem Elternabend sagte mal ein Lehrer, sie sei gut in Fächern die sie interessieren, beim Rest fehle die Aufmerksamkeit. Darauf sagte ich sinngemäss: “Eigentlich spricht das für sie, sie kann Prioritäten setzen und unterscheidet zwischen dem was sie für wichtig hält und dem Rest.”……. ich glaub das hat ihn dann doch ein wenig verwirrt, ich wiederum war froh darüber, wieder mal jemandem etwas über den Sinn des Lebens vermittelt zu haben :-)

  7. Juliet

    Kommt mir allerdings bekannt vor, ich war auch nur gut in den Fächern und da auch nur bei den Themen, die mich interessiert haben. Alles andere empfand ich als sehr mühsam und hab’s auch nur gelernt wegen der Noten. Sozusagen kurz gespeichert, Arbeit geschrieben, Infos wieder gelöscht.

  8. Diana

    wir Mädels können halt Prioritäten setzen, sach ich doch schon die ganze Zeit :-)

  9. Juliet

    Und das bereits in so frühen Jahren, aber es ist ja bewiesen, dass Mädels weiter sind als die Jungs in dem Alter. Manchmal glaub ich, das trifft auch noch im erwachsenem Alter zu ;-)

  10. Diana

    Du glaubst richtig, absolut :-)

  11. Juliet

    Vor allem Jungs im Alter von 30-35…ganz schlimm..hab ich so meine Erfahrung mit ;-)

  12. Diana

    die fehlen mir noch, ich hab diese Spezies bisher ja nur indirekt kennen gelernt, aber wer weiss, vielleicht komme ich irgendwann doch zu diesen Einsichten….. fürs Erste glaub ich Dir jedenfalls uneingeschränkt, nach allem was man da so sieht ;-)

  13. Juliet

    Aber ich geb die Hoffnung nicht auf, dass irgendwo noch was halbwegs Vernünftiges rumläuft ;-)
    Ausserdem hab ich die 30 überschritten, da muss ich das Alter der Jungs eh höherschrauben, sonst passt’s wieder nicht ;-)

  14. Morag

    @Juliet.

    Das wird nicht besser…wenn einer mit 40 “auf dem Markt” ist, ist ers doch entweder wieder (und dann vorgeschädigt) oder immer noch (dann meist aus gutem Grund)…aber ich will Dir die Hoffnung nicht rauben ;-)

  15. Juliet

    Nö, Du hast ja Recht, die Freien haben meist irgendwie nen Spleen und bei den wieder Freien muss man Glück haben, dass die ihre Altlasten verdaut haben…aber ich bin nicht zwanghaft auf Suche, wenn’s irgendwann passt, isses gut.

  16. Diana

    habt Ihr Euch verbündet um mir noch das letzte Quäntchen Hoffnung zu rauben? Also wenn ich mal eine Wahrscheinlichkeitsrechnung mache:

    Von allen potentiellen Lebenspartnern um die 40 sind 90% vergeben, Wahrscheinlichkeit 1:10

    Von denen sind 90% mit Recht noch frei, sprich unbrauchbar, Wahrscheinlichkeit steigt auf 1:100

    90% aller Menschen sind für mich nicht vorstellbar für eine Beziehung, also weiter auf 1:1000

    99% dürften nicht damit klar kommen, mit einer Transfrau eine Beziehung zu wagen, also 1:100000

    Cool, das ist weniger als die Schweizer Bevölkerung, also muss ich jetzt nur noch hunderttausend Leute kennenlernen und dann hab ich jemanden gefunden. Das kann ja eigentlich nicht schwierig sein.

    Ich sollte mir doch eine Katze zulegen ;-)

  17. Diana

    oh ich hab vergessen, es sind ja nur 10% in meinem Alter, also 1:1000000. Na dann geistern doch noch etwa 6 potentielle Partner hier in diesem land rum. Die werden wohl im Knast oder in der Klapse sein, also doch ne Katze

  18. Juliet

    Ja, ne Katze ist perfekt, weil

    - sie quatscht Dir nicht in den Film, wenn’s gerade am spannensten ist
    - sie ist mit Dosenfutter zufrieden
    - sie pinkelt nicht daneben
    - sie fragt Dich nicht, mit wem Du Dich wann, wo, wie lange und warum getroffen hast
    - sie freut sich, wenn Du nach Hause kommst
    - sie jammert nicht, sie hätte Migräne, wenn Du kuscheln willst
    -sie wärmt Dein Bett
    - sie hinterlässt keine dreckische Wäsche
    - sie liebt Dich, wie Du bist

  19. Diana

    ok, überredet, bring eine mit :-)

  20. Juliet

    Hab ich versucht, aber die wollen auch nicht in den Koffer..vermutlich Flugangst oder so

  21. Diana

    doofe Viecher :-(

  22. Juliet

    Katzen halt…;-)

Einen Kommentar schreiben

Please copy the string vIy7LT to the field below:



Copyright © 2018 by: (t)-Girl Diana • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.