(t)-Girl Diana

Transsexualität – Tagebuch einer transsexuellen Frau

Die verbeulte Kugel


Sehn Sie mich bitte nicht so an, ich weiss dass ich etwas seltsam aussehe….. nein ich bin kein Würfel, ich bin eine verbeulte Kugel….. ja ich weiss dass ich ähnlich aussehe wie ein sehr seltsamer Würfel, aber das liegt daran dass ich eben kein Würfel bin sondern eine verbeulte Kugel.

Ich weiss das mit Bestimmtheit, ich kam schon als Kugel zur Welt. Schon damals wollte mir das niemand glauben, alle hielten mich für einen unförmigen Würfel. So begannen sie, an mir rumzudrücken, rumzuwürgen, rumzuhämmern, schlugen mir mal links eine, mal rechts eine und so kam es dann, dass aus mir halt mit der Zeit eine ziemlich verbeulte Kugel wurde. Irgendwie schafften sie es in all der Zeit nicht, mich in eine Würfelform zu kriegen. Ist ja auch kein Wunder, ich bin ja eine Kugel. Wie in aller Welt soll aus einer Kugel ein Würfel werden?

Immer und immer wieder habe ich es ihnen gesagt, bin sogar demonstrativ rumgerollt, damit wirklich auch der hinterst und letzte Depp merkt, dass ich eine Kugel bin. Aber nein, jedesmal nur dieses „Ach jetzt rollt dieser Scheisswürfel schon wieder“ und dann sofort n’paar links, n’paar rechts und dann ab in eine Ecke.

Das Leben als unvollkommener Würfel ist echt anstrengend, fast so anstrengend wie das als verbeulte Kugel. Aber was will man machen, hätten sie mir doch nur von Anfang an geglaubt, dass ich eine Kugel bin. Ich wette, aus mir wär eine richtig schöne Kugel geworden, aber eben, im Nachhinein ist man ja oft schlauer…….. oft, ja aber leider nicht immer.

So ich muss jetzt eins weiter, hab noch n’Termin bei meinem Psychiater. Der behandelt mich weil er denkt, ich würde mich für eine Kugel halten. Irgendwie bin ich froh um meinen Psychiater, das Leben ist manchmal wirklich sehr sehr verwirrend.


 

40 Reaktionen zu “Die verbeulte Kugel”

  1. Juliet

    Wenn mal jemand fragt, “wie das denn so ist”, dann lies ihm oder ihr diese Geschichte vor.

    P.S. Bildhübsches Kind *untermarmklemmundmitnehm*
    ach nee, geht ja nicht, bist ja schon gross ;-)

  2. Diana

    ja zum mitschleppen bin ich wohl schon zu gross, unter den Arm klemmen würd noch gehen. Danke für Deine Zeilen, keine Ahnung warum, aber sie haben gut getan :-)

  3. Juliet

    Ich wollte schon länger etwas dazu schreiben, denn auf der einen Seite ist das so süss geschrieben und auf der anderen Seite wird deutlich, wie Du Dich als Kind gefühlt hast.

    Jo, unterm Arm klemmen dürfte gehen, so schwer siehst Du nicht aus ;-)

  4. Diana

    so habe ich mich leider mehr als nur während der Kindheit gefühlt, dieses Gefühl begleitete mich vier Jahrzehnte.

    ja solang Du nicht mit mir rumlaufen musst, sollte das mit dem untern Arm klemmen schon klappen, das müssen wir unbedingt mal ausprobieren ;-)

  5. Juliet

    Das ist eine verdammt lange Zeit…

    Klar, kein Thema, ich komm mal kurz in die Schweiz gehüpft ;-) (Sprichst Du eigentlich auch Hochdeutsch? )

  6. Diana

    Klar sprech ich Hochdeutsch, das wird uns in der Schule gelernt. Es klingt einfach wie ein Radio mit Empfangsstörung und hat ständig so kratzige ch-Laute drin. Find ich cool, dass Du in die Schweiz hüpfst, musst Dir halt so Hüpf-Stelzen kaufen ;-)

  7. Juliet

    Hab mal ne Weile Schweizer Fernsehen geguckt ( Schüssel- Pro 7 Schweiz usw), da hab ich’s eigentlich nur an der Werbung gemerkt.
    Absolut Kult scheint ja der Typ mit seinen “Ricola schweizrrrch Kräutrrrch Zuckrrrch” zu sein…

    Mhm, muss ich mir mal ausrechnen, wie lange ich mit solchen Hüpf-Stelzen brauche. Aber ich glaube, mit’m Flieger oder Bahn wäre es weniger anstrengend ;-)

  8. Diana

    ach egal womit Du kommst, hauptsache Du besuchst mich irgendwann einmal. Ich verwette meinen Hintern darauf, dass wir einen Mordsspass hätten :-)

  9. Juliet

    Hehe, das glaub ich auch ;-)
    Braucht man für die Schweiz nen Reisepass? Bin da nicht so ganz im Bilde, weil ich meist nur innerhalb von Deutschland rumgurke.

  10. Diana

    Pass oder Identitätskarte, irgend sowas braucht man, wir sind ja ein isoliertes Land ;-)

  11. Juliet

    Was ist denn eine Identitätskarte? Personalausweis?
    Ich frag mal bei der Bahn nach, die müssten das wissen.

  12. Juliet

    Googlen macht Spass…Aus Deutschland reicht ein gültiger Personalausweis. Den hab ich sogar ;-)

  13. Diana

    cool als bis bald :-)

  14. Juliet

    Müssen nur noch nen Termin finden und musst mir noch verraten, wo genau ich dann aufschlagen soll :-)

  15. Diana

    Ich hol Dich in Zürich am Bahnhof ab, nach meinen Ferien wär perfekt :-)

  16. Juliet

    Und das wäre wann?
    Müsste ich nur gucken, wann ich mal ein langes WE habe, lohnt sich ja sonst nicht.

  17. Juliet

    Hab mal geguckt, wie die Bahn fährt, schlappe 8 Std. (Bremen- Hannover, Hannover-Zürich). Ich glaub, das muss ich Urlaub haben.

  18. Juliet

    …moment mal…6 Std ohne Fluppe?! Geht ja wohl gar nicht. Ich schmeiss mich in nen Flieger, ist nix teurer und schneller isses auch.

  19. Diana

    hey ich würd mich echt freuen wie ein Eichhörnchen das grad eine metergrosse Nuss gefunden hat…. warum erinnert mich das nur an IceAce? Ich bin in der Regel jedes zweite Wochenende frei und hab selten was verplant, also gib einfach Bescheid wenn Du mal ein langes Weekend hast :-)

  20. Juliet

    Ich hab demnächst Urlaub, hast Du das WE 14, 15, 16 August frei?

    Ich hoffe, Du hast mit der metergrossen Nuss mehr Erfolg als das Eichhörnchen…

  21. Diana

    ooooch….. genau an dem Wochenende geh ich zu meinem besten Freund in den Jura, dieses Weekend kann ich unmöglich verschieben *seufz*. Ich seh ihn nur 2-3 mal pro Jahr, nun haben wir’s endlich mal wieder geschafft und ich brauch dringendst wieder mal seine Ratschläge. Let’s try again :-)

  22. Juliet

    Kein Problem, wir sind ja nicht aus der Welt, und freie Wochenenden gibt’s bestimmt öfter mal ;-)

  23. Diana

    das garantiert, ist aber trotzdem schade, wär toll gewesen wenns grad so schnell klappt

  24. Juliet

    Aber so ist das leider, wenn man nicht gleich um die Ecke wohnt…

  25. Diana

    stimmt, am besten ziehst Du in die Schweiz um :-)

  26. Juliet

    Och wenn’s danach geht, muss ich nach Köln, Stuttgart, Berlin und nach Bayern umziehen ;-)

  27. Diana

    ne ist viel zu weit um spontan zusammen in den Ausgang zu gehen, Zürich wär perfekt ;-)

  28. Juliet

    In diesem Fall ganz sicher ;-)
    Aber es macht Spass überall Leute zu haben, so sieht man was von der Welt.

  29. Juliet

    Mhm, das könnte falsch rüberkommen, ich fahre natürlich nicht nur durch die Weltgeschichte wegen der Städte, sondern in erster Linie wegen der Leute. Dass meine Leute überall verstreut sind, ist ein angenehmer Nebeneffekt, ich komm mal raus.
    Obwohl einige auch lieber in meiner Nähe hätte, weil man sich einfach zu selten sieht.

  30. Diana

    hier kommt nie was falsch rüber, wenn jemand etwas missversteht, wird er erschossen :-)

    na jedenfalls wär das nix für mich, ich geh am liebsten da hin, wo ich auch nach 4 Guinness noch auf HighHeels heimstöckeln kann, alles andere ist zu weit

  31. Juliet

    Hehe, der ist gut..ich hab ein ähnliches Schild in der Küche hängen “Wer hier meckert wird erschossen”.

    Naja, ich bin ein Löwe und habe ein grosses Revier…;-)

    Guinness könntest Du hier auch kriegen, ist auch nicht weit weg, da ist man in ner Viertelstunde heimgestöckelt ;-)

  32. Nili

    Diese Analogie ist wirklich einfach nur gut. Wenn es okeh ist, würde ich diese gerne in meinem Blog bei passender Gelegenheit einmal verwenden. Natürlich mit einem Verweis auf Dich …

  33. Diana

    Hi Nili, klar kannst Du diese Geschichte weiter verwenden. Ich hab Dein Blog jetzt auch im Auge ;-)

  34. Tamila

    Liebe Diana,
    habe ich in Kathrins Blog entdeckt und ihr darauf geantwortet. Die Geschichte mit dem Stein… ich habe diesen Traum während meiner Pubertät selber geträumt. Ich fest eingeschlossen in einem Stein, doch ich konnte nach draußen schauen. da stand ich selbst als wunderschönes Mädchen, sie reicht mir die Hand doch ich konnte sie nicht greifen. Dann bin ich mit einer ziemlichen Er…. aufgewacht. Seit diesem Traum wußte ich wer ich bin. Diesen Traum habe ich auch nach 5 Jahrzehnten nicht vergessen. Da ich in der ehemaligen DDR aufgewachesen bin, gab es keine Informationen zu TS außer ein paar kurzen Hinweisen im Duden. Bis nach der Wende und dem allmächtigem Internet glaubte ich immer noch total abartig krank zu sein?
    Ich spiele fortan meine Rolle, ich glaube ich bin einer der besten Schauspieler der Welt. Das Mädchen durfte ich nie leben und die Frau bisher auch noch nicht! Es ist total zermübend.
    herzliche grüße Tamila

  35. Diana

    @Tamila: das dürfte uns allen so gehen, dass wir erst eine jahrelange oder gar jahrzehntelange Schauspielerfahrung durchleben. Schlussendlich gibt es da nur einen Ausweg: Die Maske vom Gesicht reissen und die Bühne verlassen. Man erntet damit keinen Applaus, aber man wird frei und man wird sich selbst ;-)

  36. Hannah

    joa hi,

    Ich will auch mal meinen Senf … ehm, ich meine meinen Kommentar dazu abgeben ;-)

    Das is ja mal sowas von süß, genial, oder absolut treffend beschrieben. Ich meine, manchmal is es ja genau so, man bekommt eine links, man bekommt eine rechts, und das nur, weil irgendwas dne Leuten nich an einem passt, ich denke da nur an meine Schulzeit zurück. Ob die mich nun geschlagen haben, weil ich eine Kugel bin, und für die wie ein unförmiger Würfel war, mag sein, aber dann eher unbewusst ihrer seits. Die anderen Kugeln … ehm Mädels hatten mich ja nich geschlagen oder so. Zwar haben die mich nich als Kugel gesehen (denke ich) aber sie haben mich genommen wie ich war. Wobei, ich hörte mal, dass meine Klassenlehrerin gesagt haben soll (von meiner Mutter hörte ich das) wenn auf ner Klassenfahrt bei den Würfeln zuwenig Platz wäre, ich zu den Mädels gekommen wäre, weil sie dabei am wenigsten hätte befürchten müssen (warum auch, ne? was hätte ich denn als Mädel den Mädels tun können???)

    So, das wars erstmal
    Gruß Hannah

  37. louise

    Hey,
    eigentl wollte ich bei google nur ein Bild suchen u bin dann auf deine Website gestoßen.
    Die Geschichte Kugel – Würfel ist unheimlich gut.
    Du hast einen tollen Schreibstil :)
    Ich wünsch dir noch viel Glück auf deinem Weg!
    L

  38. Hannah

    @louise

    Was heißt hier Geschichte??? Lyrische Selbstdarstellung. Es beschreibt so gut wie man sich fühlt, und wie andere auf einem reagieren, und wie man sich selber wiederum dabei fühlt, und das is keine Geschichte, sonder lyrische selbstdarstellung *Ich lasse mich gerne eines besseren Belehren, aber nur von Diana*

    Leibe Grüße

  39. samate

    Hallo Diana,

    Deine Kugelgeschichte finde ich schon seit langem, ich kenne sie ja länger, sehr ergreifend. Das Foto ist auch richtig klasse, es zeigt Dich so, wie Du bist, wie Du Dich wohl immer gefühlt hast, als weibliches Wesen. Aber es tut sich was. Heute war bei uns in der Zeitung ein Artikel von einem evangelischen Pastor, der sich als transsexuell “geoutet” hat und dessen Gemeinde zu ihm, also nun ihr steht. Ich finde das wunderbar!!!!

    Sie macht jetzt eine Hormontherapie und ist weiter Pfarrerin in der Gemeinde. Und es wird in einer “normalen” Tageszeitung davon berichtet und das noch mit den richtigen Worten, also sie haben von geschlechtsangleichender OP gesprochen. Ich war richtig angetan.

    Es sind letztendlich so Menschen wie Du, die das möglich machen, Menschen, die offen in der Welt davon berichten. Hut ab, Diana!!!! Vor allem, was Du durchgemacht hast und was Du erlebt hast und was Du kommunizierst!!

    Aber ich muss auch was anderes sagen, ich las in den Kommentaren immer nur Diana und Juliet und dachte…. darf ich jetzt auch was schreiben…

    ;-)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

    Dicken Knutscher für Euch Beide!!!!
    samate

  40. Diana

    @Samate: ja das mit Juliet ist so ne Sache, die Kuh hat mir alle Beiträge mit Kommentaren zugeleistert, sind etwa tausend Stück (echt wahr), deshalb hab ich sie dann halt angeliebt und nun sind wir verlobt *kicher*

    Das mit der Pfarrerin habe ich gelesen, aber auch, dass zumindest in der Publikation die ich fand ständig von “ihm” gesprochen wurde. Aber Du hast Recht, man liest doch immer öfters auch korrekte Formulierungen, da sind wir auf einem guten Weg. Und eben dazu braucht es Blogs wie meine und Organisationen wie ATME, die entsprechende Öffentlichkeitsarbeit leisten. Ich bin da zuversichtlich, dass wir das Denken korrigieren können, aber das ist noch ein weiter Weg.

    Danke für die Knutscher, ich werd sie weiter leiten in zwei Wochen wenn sie da ist :-)

Einen Kommentar schreiben

Please copy the string glT6sr to the field below:



Copyright © 2017 by: (t)-Girl Diana • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.