(t)-Girl Diana

Transsexualität – Tagebuch einer transsexuellen Frau

Dianas erste Geburtstagsparty

(alle Bilder und Links sind mit Bildern verlinkt, einfach drauf clicken)

Ach Leute, wo soll ich nur anfangen und wie soll ich nur in Worte fassen, was die gestrige Party für mich bedeutet. Ich bin immer noch völlig verzückt und glücklich und irgendwie fassungslos. Wo fang ich da nur an zu erzählen? Hmmmmmm………

Die gestrige Party war für mich ja nicht nur einfach eine Geburtstagsparty, es war das Freudenfest für die einjährige Diana und so gesehen mein erster Geburtstag. Es war mein Wunsch, dass ich diesen Tag mit denen feiern kann, die mir in diesem Jahr beigestanden oder nah gestanden sind.

Ich war wirklich etwas unsicher, ob dieses Festchen gut rauskommt. Würden meine FreundInnen überhaupt kommen? Würde es ihnen gefallen? Würden sie bleiben? Würden alle gelangweilt rumsitzen? Oder sitz ich alleine dort? Wen interessiert schon, dass ein verrücktes T-Girl einen Tag feiert, der nur ihr soviel bedeutet…….. und sie kamen, es gefiel ihnen und sie blieben, die meisten bis tief in die Nacht hinein und Langeweile kam definitiv nicht auf, ganz im Gegenteil :-)

Als ich heute morgen ein dickes Pack Fotos in meiner Mailbox fand, bekam ich feuchte Augen beim durchblättern, ein unvergesslicher Abend lag hier vor mir, soviele Leute die mir soviel bedeuten und alle feiern mit, es ist einfach unbeschreiblich, wie gut sich das anfühlt für ein Mädel, das vor einem Jahr noch befürchtete, von dieser Welt abgelehnt zu werden. Eigentlich habe ich es ja im letzten Jahr oft genug erlebt, aber spätestens seit gestern Abend bin ich mir sicher, dass es in dieser Welt auch Platz für T-Girls wie mich hat und dass auch eine TransFrau akzeptiert, respektiert und geliebt wird. Und es wurde mir auch klarer denn je, dass ich wundervolle Freunde und Freundinnen habe.

Begonnen hat alles ganz ruhig. Um 18 Uhr holte ich meinen Vater mit seiner Frau und meine ehemalige Lebenspartnerin am Bahnhof ab und wir gingen gemeinsam ins Pub, wo uns Ueli bereits hinter der Bar erwartete. Das Pub war wie immer in ein Kerzenmeer getaucht und es war schön für mich, meinen drei Gästen endlich mal zu zeigen, wo ich mich so oft rumtreibe. Wir verteilten Knabberzeugs auf den Tischen, plauderten etwas und warteten auf die Gäste.

Gleich zu Beginn erzählte mir mein Vater, dass mein Götti (Pate) mir alles Gute zum Geburtstag wünscht und sämtliche Getränke bis zur offiziellen Bareröffnung um Neun bezahlen würde. Na wenn das kein guter Partybeginn ist? Herzlichen Dank, Götti, für diese Riesenüberraschung :-)

Um 18:30 trudelten die Jungs von meiner Firma ein und ich war erfreut, dass ein Grossteil meines Teams da war. Ich habe hier ja schon oft geschwärmt, in was für einem tollen Team ich arbeiten darf und wie viel mir meine Jungs gegeben haben, indem sie mich so angenommen haben, wie ich kurioserweise “plötzlich” war. Aber sie setzten dem noch die Krone auf und überraschten mich nicht nur mit einer lieben Geburtstagskarte und einem Rudel Geldnoten drin (damit ich mir endlich anständige Schuhe kaufen kann) sondern brachten auch noch einen Kuchen mit und einen pink Cowboy Hut – weil wir Mädels schliesslich standesgemäss angezogen sein müssen ;-)

Es gab eine Reihe von Überraschungen an diesem Abend, es tauchten Gäste auf, bei denen ich nicht wusste ob sie kommen und entsprechend erfreut war, als sie auftauchten, aber es gab sogar welche von denen ich nicht mal vermutete, dass sie auftauchen würden. Da war beispielsweise Sarah vom BadHairDays Blog, die ich sehr schätze und die auch öfters mal hier kommentiert. Es tauchte aber auch Werni, der beste Freund meines Vaters auf , was sogar für meinen Vater eine Überraschung war. Vreni, eine Mitschülerin vom Pipe-Unterricht kam mit ihren zwei Töchtern, Bea, meine Lieblingsbarkeeperin und gute Freundin war dabei………

Irgendwann nach 19 Uhr ging dann die Post ab, denn da kam meine Girls-Clique und wenn die einen Raum betreten, dann wird jedes Fest zum Freudentaumel. Die Mädels sind einfach Klasse Ladies und ihre Lebensfreude und Festlaune würde selbst eine Beerdigung zum Jubelfest machen. Ich habe es Anna-Maria zu verdanken, diese wirklich tollen Weibsbilder zu kennen und auch wenn ich die Mädels erst seit Kurzem kenne, kann ich doch sagen, dass ich diese Ladies mega lieb hab und glücklich bin, zu Ihnen gehören zu dürfen. Es wird hier wohl noch öfters in Zukunft zu lesen geben über diese Frauenrunde, die nächste Party ist jedenfalls bereits geplant – eine Ladies-Poker-Night im 20er Jahre Stil *urks*

Irgendwann im Verlauf des Abends wurde ich dann irritiert, weil plötzlich alle begannen, im Takt der Musik zu klatschen. Ich befürchtete schon, dass ich jetzt auf dem Tisch tanzen oder im Catwalk über den Bartresen stöckeln muss. Es dauerte eine Weile, bis ich kapierte worums ging. Als das Intro des Lieds vorbei war und der Gesang von Stevie Wonder begann und alle mitsagen “Happy Birthday to you”, war ich mal wieder den Tränen nah und hätte alle umarmen können. Auch jetzt beim Schreiben dieser Zeilen drückts mir wieder aufs Auge, es war einfach sooooooo schön. Und dann überreichte mir mein Teamchef einen Kuchen, auf dem eine Kerze brannte, die die Form einer Eins hatte und Diana durfte ihre erste Geburtstagskerze auspusten.

Um 21 Uhr öffnete das Pub dann offiziell und es kamen noch ein paar Stammgäste hinzu. Auch sie waren im letzten Jahr eine grosse Hilfe für mich. Das Pub war der erste Ort an dem ich sozusagen die Öffentlichkeit erprobte und es war abgesehen vom Personal vorallem auch wegen der Stammgäste, dass ich den Mut fand, dieser Welt zu vertrauen. Ich wurde da wirklich herzlich aufgenommen und so war es mir eine grosse Freude, dass auch mein Lieblingsbarkeeper Claude, mein Lieblingspianospieler Thise mit seiner Freundin, Thöme und Susanne sich zu uns gesellten.

Im Vorfeld dieser Party habe ich mich ja besorgt gefragt, ob die Leute überhaupt kommen, ob es ihnen gefallen wird oder ob sie bei der ersten Gelegenheit wieder gehen. Meine Ängste waren einmal mehr unberechtigt, ganz im Gegenteil, je später der Abend umso ausgelassener wurde die Stimmung und schlussendlich wurde gelacht, geblödelt, getanzt, fotografiert und ich war einfach verzückt darüber, dass all diese mir lieben Menschen diesen Anlass so geniessen konnten. Sich selbst zu feiern mag etwas narzistisch sein, aber für mich war es der Höhepunkt meines schwersten und schönsten Lebensjahres.

Noch immer bin ich tief berührt und unbeschreiblich glücklich, dass Ihr den Abschluss meines ersten Lebensjahres so versüsst habt mit Eurer Anwesenheit. Das war das schönste Geschenk, das ich mir hätte wünschen können. Danke, danke und nochmals danke, für alles was Ihr mir in diesem Jahr gegeben habt und dafür, dass Ihr diesen für mich so symbolträchtigen Abend zu einem der schönsten Tage meines Lebens gemacht habt. Ich hab Euch alle mega lieb!

Nie hätte ich gedacht, dass ich eines Samstags stundenlang an den vorherigen Abend zurückdenke und mir immer wieder Tränen runterlaufen, weil ich einfach so glücklich bin.


 

6 Reaktionen zu “Dianas erste Geburtstagsparty”

  1. Bad Hair Days

    > Sarah vom BadHairDays Blog (links im Bild)
    Oh oh, wenn du das noch klarstellen muss :-s

    Zeigt auch so richtig meine Schokoladenseite, ich mein die Übergewichtige.

  2. Diana

    *lach* der Grund dass ich es angeschrieben habe ist der, dass in diesem Abschnitt mehrere Personen erwähnt sind, die nicht auf dem Bild sind, deshalb habe ich bei Euch Zwei hingeschrieben, dass Ihr auf dem Bild seid. Aber das links-rechts hätt ich mir ersparen können, das wär aufgrund der Namen ja klar gewesen. Hab mich übrigens mega gefreut Dich da zu haben :-)

  3. Chrisi

    Also auch auf die Gefahr hin, dass Du nicht mehr mit mir “sprichst”, das Schärfste für mich auf den vielen netten Bildern sind die orangen Stiefel auf dem dritten Bild. *duck und schnell weg renn*
    Aber es freut mich für Dich, dass Du so einen schönen Geburtstag verlebt hast.

  4. Diana

    Chrisi, man sollte Dich wirklich mal übers Knie legen, hey sieh Dir mein Kleid an, da können die orangen Schuhe grad einpacken *schmoll*

  5. starshine

    he zuckerbiene
    super toll geschrieben, genau so war es und es war in der tat ein freudenfest!!!! wundervoll durften wir mit dir diesen so wichtige tag mit feiern!!!! DANKE!!!!
    @chrisi also das süsse kleid von diana darf man echt nicht unterschätzen und schau wie all die farben miteinander harmonieren, orange stifel, lila kleid, rot, richtig toller, fröhlicher farbenmix
    genau so war auch das fest!!!!

  6. Diana

    @Starshine: ja sags der Chrisi nur, was für ein freches Ding sie ist ;-)

Einen Kommentar schreiben

Please copy the string GHg0E8 to the field below:



Copyright © 2018 by: (t)-Girl Diana • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.