(t)-Girl Diana

Transsexualität – Tagebuch einer transsexuellen Frau

Alles wird kompliziert: Kleiderschränke mit nix drin

Es hat schon etwas Surreales, diese Sache mit den Schränken und Schuhgestellen – egal wie voll sie sind – da ist nie was drin. Der Schrank kann wie bei mir randvoll sein, aber wenn ich da reinguck und etwas such, dann find ich nie das, was ich jetzt eigentlich irgendwie anziehen möchte. Das hat vorallem damit zu tun, dass man ja Kleider, Schuhe und Schminke farblich irgendwie passend kombinieren muss. Da lässt sich nicht einfach alles aneinander hängen im Stil von: zu dieser Jeans passt jedes T-Shirt. Das ist echt eine herausforderung für uns Mädels.

Man glaubt es nicht, seit einer Woche grüble ich immer wieder mal kurz der Frage nach, was ich anziehen soll, wenn ich zu Juliet ins Weekend geh morgen. Es wird sauheiss sein, also ist alles Warme schon mal ausser Konkurenz. Dann geh’n wir Samstag vermutlich shoppen, in einem Kaff, das mit Kopfsteinpfklaster zugekleistert ist, also fallen die meisten Schuhe auch gleich weg. Nur die beigen Pumps mit den Mini-Absätzen würden so eine Tour überleben. Aber ich möcht eigentlich das neue Schwarze anziehen, sieht aber scheisse aus mit beigen Pumps. Nur helles Sommerzeuchs wäre da gut, aber das ist meist sehr luftanfällig (sprich es zieht einem fast nackt aus wenn eine Windböe kommt), das geht also alles auch nicht für den norddeutschen Raum. Seit Tagen stehe ich also vor diesem leeren Schrank, völlig ratlos, auf ein Wunder hoffend……..

Und da komm ich gestern Abend heim und in meinem Briefkasten liegt ein Paket von Heine. Da kauf ich sehr selten, weil die mir einiges zu teuer sind. Aber da war ein elegantes, knallrotes Kleid drin, eins das ich schon in schwarz hab. Schön, elegant, der Figur schmeichelnd, ist echt ein Prachtsding. Aber ein rotes Kleid und beige Minipumps? Grrrrrrrr…….. ich sollte dringend mal wieder Schuhe kaufen.

Naja schweren Herzens hab ich mich heute dann endlich entschieden und das neue rote Kleid angezogen, mit den nicht dazu passenden beigen Pumps. Aber was soll’s, nobody is perfect, nicht mal ich. Hauptsache ich kann n’hübschen Fummel anziehen, vielleicht find ich dort ja noch passende Schuhe ;-)

In dem Sinn wünsch ich Euch allen mal wieder ein paar schöne Tage, ich werd mich in wenigen Stunden auf den Weg machen und endlich, endlich, endlich wieder in den Kraken äh Armen meiner Liebsten landen, mich da einkuscheln und drei Tage lang das wahre Leben geniessen :-) Wir lesen uns, frühstens am nächsten Dienstag Abend, bis dahin, have fun!


 

10 Reaktionen zu “Alles wird kompliziert: Kleiderschränke mit nix drin”

  1. kus

    Ja, das Dilemma kann ich mir vorstellen. Im Zeitalter von Photoshop sollte es doch auch im realen Leben möglich sein, mit dem Zauberstab einfach das Objekt anzutippen und dann in der Farbpalette die passende Farbe auszusuchen – anzuwenden – fertig. Wieso haben die das noch nicht fertiggebracht. Auf den Mond fliegen können sie schon seit über 40 Jahren. Aber die echten Alltags-Probleme harren noch immer der Lösung.
    Trotzdem viel Spass beim Shopping und so im norddeutschen Kaff ;-)

  2. Svenja-and-the-City

    Das Kleid steht dir super. Du siehst sehr feminin darin aus. Aber die beigen Pumps passen tatsächlich nicht dazu. Mein Tipp: Schwarze Schuhe, Pumps oder Ballerinas. Mit Pumps wirds sexy und offiziell, mit Ballerinas sportlich und alltagstauglicher.
    Liebe Grüße, Svenja

  3. Juliet

    Jau, das Kleid ist der Hammer, da würde sogar ich mal reinschlüpfen ;-)
    Gut, dass meine Mum das nicht entdeckt hatte, sonst hätten wir bei ihr bestimmt ne Taschenkontrolle machen müssen, den Stil mag sie nämlich auch ;-)

  4. Diana

    @Kus: da sieht man wieder was für n’ehrliches Mädel ich bin, meine Fotos sind immer unverändert

    @Svenja: ich find das Kleid auch genial, am besten mit schwarzen Pumps. Aber eben, weil ich ne Shoppingtour geplant hatte (die ins Wasser fiel), war es wichtiger, dass die Schuhe bequem sind. Und mit Ballerinas bin ich ja neuerdings auf Kriegsfuss ;-)

    @Juliet: soll ich ma kuckn ob ich das Kleid noch in Kindergrösse für Dich bestellen kann? :p

  5. Juliet

    Öi, was soll das denn heissen? Kindergrösse?? 34 Ist genehmigt :-)

  6. Diana

    na Du hast erzählt, dass Du manchmal in der Kinderabteilung Passendes findest ;-)

  7. Juliet

    Stimmt schon, aber ich bezweifle, dass solche Kleider in der Abteilung 12 – 14jährige zu finden sind ;-)

  8. Diana

    stimmt, aber dort können wir uns wenigstens so benehmen wie zuhause :o)

  9. Juliet

    Rumliegen, knuddeln und knutschen? Meinst nicht, dass die uns da nicht ein bischen komisch angucken würden? Obwohl….wen stört’s….mich nicht ;-)

  10. Diana

    stimmt, das dürfte irritierend sein, aber ich meinte mehr, dass wir da rumblödeln können wie zuhause :-)

Einen Kommentar schreiben

Please copy the string P2zpcD to the field below:



Copyright © 2018 by: (t)-Girl Diana • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.