(t)-Girl Diana

Transsexualität – Tagebuch einer transsexuellen Frau

Uni-Termin: Die offizielle Behandlung beginnt

Heute morgen fand der lang ersehnte Termin mit dem Oberarzt der Psychiatrischen Universitätsklinik statt – ab jetzt bin ich sozusagen universitär beglaubigte Trans-Frau :-) Ich werde nun bei der Endokrinologie für die Hormonbehandlung angemeldet, einen Termin für die Logopädie habe ich bereits und sie stellen für mich sogar einen Antrag bei der Krankenkasse auf Kostenübernahme einer Laserbehandlung.

Einziger Haken an dieser Sache: Da die Endokrinologie chronisch ausgebucht ist, müsse ich damit rechnen, dass es etwa drei Monate geht, bis ich dort antanzen darf. Bis dahin habe ich auch mein Jahr Alltagstest durch, geschenkt wurde mir also faktisch nichts. Aber damit kann ich leben, ich bin seit Anfang Jahr Selbstversorgerin in Sachen Hormone und werde das auch noch drei Monate weiter machen können.

Wichtig für mich ist, dass nun offiziell die Behandlung anfängt. Aus meiner Sicht bin ich also nicht mehr in der Abklärungsphase sondern in der Behandlungsphase. Und das ist ein extrem gutes Gefühl. Aus einer Verdachtsdiagnose ist eine Diagnose geworden (das wurde nicht wörtlich so gesagt, fühlt sich für mich aber so an) und damit habe ich den zweiten von drei Meilensteinen überschritten. Anfang Jahr war der Beginn meines offiziellen Lebens als Frau, nun beginnt die offizielle Behandlung und in einem Jahr kommt der letzte Meilenstein, die geschlechtsangleichende Operation und daraus resultierend die Personenstandsänderung, also ein Ausweis in dem ich korrekt als Frau klassifiziert bin.

Wow, was für ein Gefühl, ich habe die Hälfte des Weges geschafft und könnte grad heulen vor lauter Freude. Voraussichtlich Ende 2010 dürfte die GaOp fällig sein, dann kann ich Jesus nachahmen und endlich sagen………
Es ist vollbracht :-)



Copyright © 2018 by: (t)-Girl Diana • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.